Oliver Steller Quartett: Das Schönste aus fünf Kinderprogrammen

Lieder, Gedichte, Zaubereien am Ortenberger Schloss

Ein ganz besonderes Programm mit den Highlights aus 20 Jahren präsentiert Oliver Steller mit seiner Band am 25.07.2021 auf der Sommerbühne des Kulturkreises Ortenberg: Das Schönste aus fünf Kinderprogrammen. Natürlich mit allen Hits, wie „Mein ungezogner Opa“, „Wenn die Mama morgens schreit“, „Die Spinne Martha“, „Der Rollmops“ und den wunderbaren Balladen, wie „Der Erlkönig“, „Herr von Ribbeck“, „Der Handschuh“, „Ein Fisch mit Namen Fasch“ und noch viel mehr. „Olli“, seine Gitarre „Frieda“, Dietmar Fuhr am Kontrabass, Bernd Winterschladen am Saxophon und der singende Stehschlagzeuger Thomas Diemer spielen mit Gedichten von Heine, Goethe, Ernst Jandl, Peter Maiwald, Schiller und vielen anderen deutschen Dichtern. Sie befreien die bekannten Texte von ihrer etwas angestaubt wirkenden Vergangenheit und laden ein zum Mitsingen, -sprechen und -klatschen. Neben den Liedern gibt es Zaubertricks, Zungenbrecher und jede Menge Spaß an Gedichten.
Oliver Steller, Jahrgang 1967, hat seine Liebe zur Literatur nach der Schule wiederentdeckt. Seitdem vertont er Gedichte. Im Anschluss an ein Musikstudium in den USA und einem Jahrzehnt als freischaffender Musiker, gab der Gitarrist und Sänger 1995 sein Debüt als Rezitator. Die FAZ bezeichnet Oliver Steller heute als "Stimme deutscher Lyrik". Die Veranstaltung, die von der Firma Pfeiffer Stahlrohrmasten GmbH in Ortenberg unterstützt wird, beginnt um 15 Uhr, Einlass ist ab 14 Uhr. Karten sind im VVK für 5 Euro unter Fritz.Fratz@gmx.net (Dörthe Herrler) zu erhalten.

Ortenberger kleine historische Schriften (Heft 6)

Denk mal an ...

Geschichte und Geschichten ab 1948 mit Karl Lampas

Ortenberg in Hessen

Ein Altstadt-Rundgang mit Michael Schroeder

Information unter 06046-7130

Ortenberg und seine Stadtteile

in alten Ansichten Band 2

Information unter 06046-7130